Pressemitteilung: Köln als E-Health und Life Science-Standort

Die Metropolregion Köln-Bonn hat das Potenzial, ein deutschlandweit führendes digitales Gesundheitscluster zu entwickeln, in dem Akteure des Gesundheitswesens Hand in Hand mit Start-ups arbeiten. Das zeigt eine Studie der Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) im Auftrag des German ICT & Media Institute (GIMI), der Stadt Köln und des Universitätsklinikums Köln, die die erforderlichen Rahmenbedingungen, Technologiefelder und medizinischen Einsatzbereiche für ein solches System untersucht hat. Demnach bringt die Region Köln-Bonn hierfür wesentliche Voraussetzungen mit. Wichtige Faktoren sind dabei das Patienteneinzugsgebiet mit mehr als sechs Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern sowie das Versorgungsnetz mit 57 Krankenhäusern und rund 17.000 Betten, inklusive renommierter Universitätsklinika.

Die Studie von BCG zeigt zwölf Handlungsfelder auf, die für die Entwicklung eines digitalen Gesundheitsclusters Köln-Bonn angegangen werden müssen. Die Zusammenfassung der Studie steht Ihnen im nächsten Blogbeitrag zur Verfügung.

Die Pressemitteilung mit weitere Informationen finden Sie zum Download hier.