Studienzusammenfassung: Digitales Gesundheitscluster in Köln/Bonn

E-Health hat mit unzähligen Anwendungen ein enormes Wachstumspotenzial, steht aber aus verschiedenen Gründen erst am Anfang ihrer Entwicklung. Die Digitalisierung des Gesundheitswesens hat bisher nur begrenzte Auswirkungen erfahren, was auf regulatorische Hürden, Datenfragmentierung, Datenschutzbedenken und das komplexe Ökosystem der Interessengruppen zurückzuführen ist.

In der Region Köln-Bonn kann der Grundstein für ein digitales Gesundheitsökosystem gelegt werden, das auf einem der größten Patienteneinzugsgebiete mit einem exzellenten Versorgungsnetz einschließlich renommierter Universitätskliniken basiert.

Eine neue Studie identifiziert 12 Maßnahmen zur Schaffung einer soliden Grundlage für den Aufbau eines digitalen Gesundheitsclusters, das sich aus Quick-Wins, mittelfristigen Enablern und langfristigen Ökosystemanforderungen zusammensetzt.

Die Studie kann hier heruntergeladen werden.