Digitalkonferenz South by Southwest (SXSW): Endlich Lösungen im Fokus

Digitalkonferenz South by Southwest (SXSW): Endlich Lösungen im Fokus

Auf der SXSW im US-amerikanischen Austin stand in diesem Jahr die Lösung im Vordergrund der Betrachtung, nicht, WAS zu tun ist: Das ist übrigens schon von Beginn an die Vorgehensweise beim German ICT & Media Institute (GIMI): wir bauen Lösungen für die Zukunft, auch wenn es am Anfang vielleicht noch ein paar unklare Punkte gibt.

„How to do things better? Das war auf der SXSW nicht nur bei den Themen Artificial Intelligence (AI), sondern auch bei E-Health oder Mobility die Frage. Der praktische Fall von Mobility fand sich bei den E-Scootern, die durchaus auch schon gefährlich nahe kamen und relativ schnell auf den Straßen Austins fahren konnten. Bei AI kam es mir allerdings manchmal so vor, dass es als Thema zwar gut aussah, aber nicht wirklich Gegenstand war. Im Bereich von E-Health aber gab es dagegen durchweg – auch bei den pitchenden Startups – viele Lösungen, die durchaus für die Anwendung geeignet erscheinen!“, fasst Rudolf van Megen, Vorsitzender des Vorstands von GIMI, seine Eindrücke von der Digitalkonferenz zusammen.

Lesen Sie mehr in dem Bericht von Christian Barth, Global Senior Client Partner bei Publicis Sapient, auf horizont.net.