Verein Digital Health Germany gegründet

Verein Digital Health Germany gegründet

17 Organisationen und deren Vertreterinnen und Vertreter gründeten am 29.5.2019 den Trägerverein von „Digital Health Germany“ in den Räumlichkeiten der Kölner Industrie- und Handelskammer. Gestartet wurde die Initiative bereits am 3. Mai 2019 gemeinsam mit der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Diese war um so erfreuter, dass nach so kurzer Zeit bereits die Institutionalisierung erfolgte.

Ziel der Initiative ist es, in der Region Köln-Bonn mit Ausstrahlung auf Deutschland ein digitales Gesundheitsökosystem zu schaffen, das auf einem der größten Patienteneinzugsgebiete mit einem exzellenten Versorgungsnetz einschließlich renommierter Universitätskliniken in Verbindung mit einer starken Gesundheitsindustrie in Pharmazie und Medizintechnik gründet.

Die Initiative stützt sich auf eine Studie der Boston Consulting Group (BCG) im Auftrag des German ICT & Media Institute (GIMI), der Stadt Köln und des Universitätsklinikums Köln. Untersucht wurden die Rahmenbedingungen, Technologiefelder und medizinischen Einsatzbereiche für eine Digital Health Cluster in der Region Köln-Bonn.

Die Studie stellt die Gesundheitswirtschaft mit ihren rund 68.000 Beschäftigten als zweitgrößten Kernmarkt der Stadt Köln heraus. Doch auch das Innovations- und Gründungspotenzial der Gesundheitswirtschaft mit perspektivisch internationaler Strahlkraft, die Anzahl und Qualität der hier ansässigen Forschungseinrichtungen sowie die überregionale Wirkung dieses Sektors unterstreichen die Attraktivität sowie die strategische Relevanz für Köln.

E-Health hat demnach in der Region ein enormes Wachstumspotenzial, steht erst am Anfang ihrer Entwicklung. Dieses Potenzial auszuschöpfen, ist das Ziel der Initiatorinnen und Initiatoren von Digital Health Germany. Sie kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesundheitswirtschaft und bringen damit verschiedene Perspektiven der Gesundheitsbranche in die Initiative ein.

Rudolf van Megen, Vorstandsvorsitzender von GIMI, freut sich über die am Mittwoch erfolgte Gründung des Digital Health Germany e.V.:

„Uns hat die bemerkenswerte Vielfalt der Gründer, von Kliniken über Reha‘s, Ärzte bis hin zu Start-ups begeistert. Nach der Vorarbeit mit der Studie „Laying the Foundation for a Digital Health Cluster in Cologne-Bonn“ im letzten Jahr und der Unterstützung durch eine aktive Taskforce sind jetzt die Grundlagen für den Aufbau eines deutschlandweiten Digital Health-Netzwerk in Köln gelegt. GIMI wird die Arbeiten von Digital Health Germany gerne weiterhin supporten. Die Aktivitäten der Initiative werden letztlich auch durch die von Gesundheitsminister Jens Spahn vorangetriebene Digitalisierung des Gesundheitswesens unterstützt.“

— — —

Über Digital Health Germany e.V.

Ziel des Digital Health Germany e.V. ist es, ein zentrales deutschlandweites Digital Health-Netzwerk in Köln zu etablieren, in Deutschland zu positionieren und in den internationalen Austausch einzubinden. Innerhalb dieser Aktivitäten wird interessierten Bürgern eine Plattform zur Beteiligung und Integration in die Dienstleistungen und die Entwicklungsumgebung des Netzwerks angeboten.

Zur Pressemitteilung der Stadt Köln geht es hier.